Nachhaltige Zukunft

Nachhaltige Zukunftssicherung aus Überzeugung

Wir als Campus Wieselburg der FH Wiener Neustadt GmbH, fühlen uns als Einrichtung des tertiären Bildungssektors der nachhaltigen Zukunftssicherung verpflichtet.

Nachhaltigkeit stellt mit allen ihren Ausprägungen einen integralen Bestandteil des täglichen Lebens am Campus Wieselburg dar. Dementsprechend steht die Umsetzung konkreter Maßnahmen im Vordergrund. Wir streben danach, alle Stakeholder – von den Studierenden, über MitarbeiterInnen bis hin zu Unternehmen als Kooperationspartner – in unsere Nachhaltigkeitsstrategie einzubeziehen.

Den Umwelt- und Qualitätsaspekten wird unter anderem in Form einer Zertifizierung eines Integrierten Managementsystems Rechnung getragen. Die Erarbeitung des Umwelt- und Qualitätsmanagement-Systems wird in die Lehre integriert, um den angehenden AbsolventInnen das Rüstzeug zur späteren Umsetzung in anderen Betrieben mitzugeben und das Bewusstsein für die Anliegen im Bereich des Umweltschutzes zu vertiefen.

Nachhaltig wird auch der Kontakt mit den Studierenden gelebt, die zum interaktiven Lernen geführt werden sollen. Das Arbeitsleben der MitarbeiterInnen soll motivierend und erfüllend sein und eine langfristige Perspektive darstellen. Auch hier wird die Einbeziehung aller MitarbeiterInnen in Entscheidungsprozesse im FH-Betrieb großgeschrieben.

Die wirtschaftliche Komponente liegt – als Voraussetzung für den weiteren Erfolg am Markt – im Fokus unserer nachhaltigen Planung. Daher sorgen wir für ein positives Bild der FH in der Öffentlichkeit, sind bestrebt, neue Studierende für unsere zukunftsträchtigen Fachbereiche zu begeistern und erweitern unser Netz an Kooperationspartnern aus der Wirtschaft kontinuierlich.

Uns ist bewusst, dass nur eine ständige Verbesserung dazu führen kann, dem Ziel der Nachhaltigkeit näher zu kommen. In diesem Sinne verstehen wir diesen Nachhaltigkeitsbericht mit allen seinen konkreten Umsetzungen als eine Momentaufnahme, die laufend einer schrittweisen Erneuerung bedarf.

Kontakt

Österreichisches Umweltzeichen

Aktuelles

Das österreichische Umweltzeichen ist ein staatliches Gütesiegel, das die Öffentlichkeit auf ökologische Produkte und Dienstleistungen aufmerksam macht, die eine reduzierte Umweltbelastung bei Herstellung, Verwendung und Entsorgung von Gebrauchsgütern sicherstellen. Das Umweltzeichen dient KonsumentInnen als Informationsgrundlage für umweltfreundliche Kaufentscheidungen. Mit der Umweltzeichen-Richtlinie 302 können auch Bildungseinrichtungen als Institutionen ausgezeichnet werden, die den Prinzipien der Bildung für nachhaltige Entwicklung gerecht werden und Qualität und Umweltmanagement leben.

Bislang war die Zertifizierung nur für Schulen und Pädagogische Hochschulen möglich – seit Sommer 2019 haben nun auch Fachhochschulen Anspruch auf das österreichische Umweltzeichen nach Richtline 302.

Der Campus Wieselburg der Fachhochschule Wiener Neustadt hat zwei Monate nach der Eröffnung des neuen Gebäudes wieder Grund zum Feiern - die Verleihung des Österreichischen Umweltzeichens nach Richtlinie 302. Verliehen wurde das Österreichische Umweltzeichen von Bundesministerin Leonore Gewessler im Zuge der "Bau und Energie"-Messe in Wien. Stellvertretend für den Campus Wieselburg der Fachhochschule Wiener Neustadt nahmen Geschäftsführer Armin Mahr, Lorena Meierhofer, Leiterin des Studienbereich Campus Wieselburg, Daniel Raab, Leiter des Fachbereichs Nachhaltigkeit & CSR-Management sowie Henriette Gupfinger und Jens-Michael Kirchhof, beide wissenschaftliche Mitarbeiter im Fachbereich Nachhaltigkeit & CSR-Management und Andrea Reiterlehner, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Fachbereich Lebensmittelwissenschaft das Zertifikat des österreichischen Umweltzeichens entgegen.

Mit dem Umweltzeichen können wir die Bildung für eine nachhaltige Entwicklung vorantreiben und die nachhaltige Bewusstseinsbildung der Studierenden am Campus Wieselburg der Fachhochschule Wiener Neustadt unterstützen. Für die Umsetzung kommen konkrete Schritte im Rahmen des Umweltmanagements (EMAS, ISO 14001) und unterschiedliche Maßnahmen zur Unterstützung der SDG’s (Sustainbale Development Goals) zum Einsatz.

Verleihung Umweltzeichen
© Reedexhibition_David_Faber

Kontakt

99020 m jpg quality100maxheight1080