Dieses Studium beschäftigt sich mit der Lebensmittelproduktentwicklung vor dem Hintergrund des schonenden Umgangs mit Ressourcen. Ebenso liegt der Fokus auf der Verwertung von Nebenprodukten sowie der Ernährung und der menschlichen Gesundheit.

25. April 2024
17:00 - 18:00

Fragen zu Lebensmittelproduktentwicklung & Ressourcenmanagement?

Der Master-Studiengang „Lebensmittelproduktentwicklung & Ressourcenmanagement“ veranstaltet am 25. April um 17:00 Uhr eine Online-Infosession und bietet allen Interessent*innen die Möglichkeit, einen tieferen Einblick ins Studium zu erhalten.

Key Facts

Akademischer Grad
Akademischer Grad
Master of Arts in Business (MA)
Studienort
Studienort
Campus Wieselburg
Umfang
Umfang
4 Semester (120 ECTS)
Sprache
Sprache
Deutsch (teilweise Englisch)
Bewerbung
Bewerbung
Nachweis der Zugangsberechtigung (z.B. Bachelorzeugnis) kann nachgereicht werden
Start
Studienbeginn
Mitte September
Organisationsform
Berufsermöglichend (Fr. und Sa. ganztags plus zusätzliche Tage im Ausmaß von ca. einer Woche pro Semester)
Aufnahmetermin(e)
Laufend
Kosten
EUR 363,36 + EUR 22,70 ÖH-Beitrag pro Semester
Studienplätze
25
Bewerbungsfrist
15.07.2024
Pflichtpraktikum
Nein

Highlights

  • Studieren mit starkem Praxisbezug
  • Interdisziplinarität
  • Arbeiten an realen Unternehmensprojekten
  • Kreative Kompetenz
  • Ideenmanagement-Zertifikat (optional)
  • Außerordentlich gute Jobaussichten
  • Top-ReferentInnen:
  • Emmerich Berghofer
    DI Dr. Ao. Univ.-Prof. Emmerich Berghofer
    Ao. Univ.-Prof. i. R. für Lebensmitteltechnologie
    Prof. Dr. Berghofer ist Experte im Bereich Lebensmitteltechnologie mit jahrelanger Erfahrung. Seine Kompetenzen liegen u.a. in den Bereichen Getreidetechnologie, Obst- & Gemüsetechnologie, Produktentwicklung & -optimierung sowie Anwendungsmöglichkeiten neuer Techniken in der Lebensmitteltechnologie.
  • Sonja Reiselhuber-Schmoelzer
    Mag. Sonja Reiselhuber-Schmölzer
    Inhaberin ernährung e³
    Sie ist ausgebildete Ernährungswissenschafterin und Expertin für Lebensmittelrecht, Produktkommunikation & Produktentwicklung. Als Inhaberin von ernährung e³ unterstützt sie lebensmittelproduzierende Betriebe betreffend lebensmittelrechtlich konformer Produktdeklaration, -kommunikation und -werbung.
  • Martin Rogenhofer
    DI Martin Rogenhofer
    Leiter des Lebensmitteltechnologischen Zentrums
    DI Martin Rogenhofer ist Leiter des Lebensmitteltechnologischen Zentrums in Wieselburg sowie Experte im Bereich Sensorik und Rheologie. In der Lehre steht er den Studierenden zum Thema Lebensmittel- und Biotechnologie zur Seite.
  • Berufsfelder & Karriere

    Ihre Berufsfelder mit einem Master-Studienabschluss in Lebensmittelproduktentwicklung & Ressourcenmanagement:

    • Produktentwicklung
    • Projektmanagement
    • Innovationsmanagement
    • Ressourcenmanagement
    • Produktmanagement
    • Qualitäts-, Risiko- und Krisenmanagement
    • Unternehmensberatung

    Praxisperspektiven

    Im Studium bekommen Sie die Möglichkeit, anhand von realen Aufträgen von Unternehmen der Lebensmittelbranche Ihr theoretisch erworbenes Wissen in die Praxis umzusetzen. Im 2. + 3. Semester entwickeln Sie eigenständig Produkte für Auftraggeber*innen.

    Stimmen aus der Praxis

    Klaus Palmetzhofer

    Qualitätsmanager und Mitgründer von JUMP ON und Yuu‘n Mee

    "In jahrelanger Zusammenarbeit erbrachten viele Projektgruppen außerordentlich gute Leistungen und überzeugten bei zahlreichen Großkund*innen mit ihren Ergebnissen und Präsentationen."

    Cornelia Habacher

    Gründerin & CPO von Rebel Meat

    "Die Zusammenarbeit mit dem Team des Campus Wieselburg war bereits bei der Entwicklung unserer Bio-Bratwürstel sehr erfolgreich. Daher war es für uns klar, dass wir auch bei unserer Produktlinie für Kinder wieder kooperieren wollen"

    Karl Pfiel

    Managing Director bei Spirulix

    "Bei SPIRULIX dreht sich alles um junge grüne Inspiration, Vision und Innovation. Genau das finden wir auch hier am Campus Wieselburg. Deshalb macht uns die Zusammenarbeit jedes Mal aufs Neue Spaß!"

    Flagship-Projekte

    Trinkhalme Ramharter

    Trinkhalme in Zukunft aus Bambus?

    Anna Ramharter forschte im Zuge ihrer Master-Arbeit anhand von zwei Cocktails an den Materialien für die Trinkhalme der Zukunft.

    Gsund Hund 2

    Natürlich nachhaltiges Hundefutter mit „gs´hund“

    Insektenproteine für Hunde? Damit schafft es Studentin, Gloria Castka, mit ihrem Startup „gs´hund“ den Hundefuttermarkt nachhaltig umzukrempeln.

    LPRM FP Algae4 Food 2

    Lebensmittel der Zukunft: Spirulina als Allrounder?

    Lebensmittel der Zukunft: Forschungsteam kreiert Lebensmittel aus Spirulina

    2022 Koch Fabian vegane Schaumküsse 4

    Entwicklung von veganen Schaumküssen

    Fabian Koch entwickelte im Zuge seiner Masterarbeit vegane Schaumküsse auf Basis von Aquafaba.

    Studieneinblick

    Studienplan

    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Ethik in Forschung & Entwicklung
    1
    Ressourcenmanagement
    2
    Grundlagen der Produktinnovation
    3
    Konsumentenforschung
    3
    Marketing-Implementierung
    3
    Führungs- & Teamkompetenz
    3
    Grundlagen der Produktentwicklung
    3
    Food Design
    3
    Nationales & internationales Lebensmittelrecht
    3
    Lebensmittelanalytik I
    3
    Lebensmitteltechnologie & -verfahrenstechnik
    3
    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Produktinnovation
    3
    Kreative Denkstrategien
    3
    Lebensmittelzusatzstoffe & -additive
    2
    Gesundheit & Ernährung
    2
    Angewandte Produktentwicklung I
    3
    Lebensmittelanalytik II
    3
    Fallstudien zur Verfahrensoptimierung
    3
    Fachexkursionen Lebensmittelproduktion
    3
    Food Science Workshop
    4
    Angewandte Lebensmittelproduktion
    4
    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Sales & Distribution
    3
    Ideenkonzeption, -vermarktung & -verwertung
    3
    Mitarbeiterführung & Organisationsentwicklung
    2
    Angewandte Produktentwicklung II
    4
    Zielgruppenorientierte Produktentwicklung
    3
    Verpackung, Lagerung & Logistik
    3
    Methodenlehre
    3
    Angewandte Sensorik
    3
    Wissenschaftliches Forschungsseminar
    3
    Masterarbeitsseminar I (inkl. Masterarbeit Teil I)
    3
    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Wertschöpfungskettenmanagement in Lebensmittelprozessen
    3
    Risiko- & Krisenmanagement
    3
    Masterarbeitsseminar II (inkl. Masterarbeit Teil II & Defensio)
    4
    Master-Thesis
    20

    Studienort

    Campus Wieselburg | FHWN

    Campus Wieselburg

    Lernen Sie jetzt den Campus in Wieselburg kennen und entdecken Sie den Ort, an dem Sie Ihre persönliche wie auch berufliche Zukunft formen können.

    Zugang & Aufnahme

    Zugang:

    • Einschlägiger Bachelor- oder Diplom-Studienabschluss im Umfang von mindestens 180 ECTS oder gleichwertiger postsekundärer Bildungsabschluss.
    • Mindestens 30 ECTS in wirtschaftswissenschaftlichen oder naturwissenschaftlichen/technischen Fächern.
    • Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Abschlusszeugnis bis Ende Oktober nachreichen können.

    In unserer Summer School bieten wir Ihnen die Möglichkeit wichtige Grundlagenkenntnisse aufzufrischen.

    Aufnahme:

    • Bewerben Sie sich unter onlinebewerbung.fhwn.ac.at.
    • Nach erfolgreicher Einreichung Ihrer Bewerbungsunterlagen erhalten Sie alle weiteren Informationen zum Aufnahmeverfahren.
    • Sie erhalten eine schriftliche Verständigung über Ihr Ergebnis.

    Für mehr Informationen können Sie uns gerne eine WhatsApp unter der Nummer +43 676 834 351 70 oder eine E-Mail unter studieninfo@fhwn.ac.at schicken.

    FAQs

    • Sensorik Manager Junior
    • TOEFL ITP
    • PM-Zertifizierung

    • Produktentwicklung
    • Qualitätsmanagement
    • Projektmanagement
    • Produktmanagement
    • LM-Industrie
    • Gewerbe
    • Handel
    • Prüf- und Zertifizierungsstellen

    Voraussetzung ist ein einschlägiger Bachelorabschluss im Umfang von mindestens 180 ECTS oder einen gleichwertigen postsekundären Bildungsabschluss (mindestens 30 ECTS in wirtschaftswissenschaftlichen oder naturwissenschaftlichen/technischen Fächern). Die Überprüfung der Zugangsvoraussetzungen erfolgt im Einzelfall nach Erhalt der Bewerbungsunterlagen (anhand des Studienerfolgsnachweises). Fehlende Voraussetzungen können am Campus Wieselburg in der Summer School nachgeholt werden.

    Anfahrt

    Campus Wieselburg
    Zeiselgraben 4
    3250 Wieselburg